Das Schloss Krumlov

Das imposante Schloss Krumlov hoch oben auf einem Fels ist das erste, was man beim Besuch der Stadt Böhmisch Krumau (Český Krumlov) an der Moldau erkennt.

Schloss Krumlov

Blick von der Altstadt auf das Schloss Krumlov von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Schloss Krumlov - SchloßgartenDa unser Hotel quasi auf der anderen Seite des Schloßberges lag, näherten wir uns dem Schl0ss Krumlov und der Altstadt von Böhmisch Krumau durch einen kleinen Wald und anschließend durch den riesigen und grünen Schloßgarten, der vollständig durch eine meterhohe Schloßmauer umgeben ist. Hier im Schloss Krumlov begann im 13. Jahrhundert die Geschichte dieser wunderschönen Stadt an der Moldau, die von wechselnden Herrscherfamilien geprägt wurde. Das Wappen der Herren von Rosenberg (Rožmberk) kann man heute noch an vielen Stellen in der Stadt sehen, die viele für die schönste Stadt in Tschechien halten. Eine der letzten Familien im Schloß waren die Eggenberger, nach denen auch die heutige Brauerei Eggenberg in Krumau benannt ist. Im Auftrag des Fürsten Schwarzenberg wurde 1767 das einzigartige barocke Schloßtheater errichtet, das bis heute nahezu im Originalzustand erhalten ist und einen faszinierenden Einblick ins Theater des 18. Jahrhunderts bietet.

Von den zahlreichen Aussichtsterassen entlang der Schloßmauern kann man die gesamte Altstadt von Krumau (Český Krumlov) überblicken und erkennt auch die Schleife, mit der die Moldau die Stadt umschließt.

Altstadt von Krumau an der Moldau

Altstadt von Krumau an der Moldau von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Schloß Krumlov RundturmSelbst jetzt im August 2012 wurde noch an der Restaurierung der Stadt Krumlov gearbeitet, insbesondere an der Brücke über die Moldau und dem Durchgang unter der mehrstöckigen Arkadenbrücke zwischen Schloss und Schloßtheater. Im Übrigen hatte man jedoch von hier oben den Anschein, als hätte Krumlov seine sozialistische Vergangenheit weitgehend abgeschüttelt und hinter sich gelassen, aber im Detail konnte man noch an zahlreichen Stellen in der Stadt die marode Bausubstanz aus diesen Tagen erkennen, insbesondere im Altstadtviertel Latrán. Noch auffälliger als der Ausblick über die wunderschöne und gut erhaltene Altstadt von Krumlov waren jedoch die vielen Asiaten aus Korea, Japan und China, die hier in Scharen durch das Schloss und die Altstadt liefen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.