Spanien

Spanien auf der KarteSpanien gehört neben Italien, Frankreich und Österreich zu den beliebtesten Urlaubsländern in Europa und einige der spoanischen Städte werden regelmäßig zu den schönsten Städten der Welt gewählt. Zusammen mit dem benachbarten Portugal teilt sich Spanien die Iberische Halbinsel im südwestlichen Teil Europas. Seit dem Ende des Bürgerkriegs und dem Beitritt zur Europäischen Union erlebte Spanien einen einzigartigen Aufstieg zu Europas beliebtestem Urlaubsland und erfreut sich seitdem eines steten Zustroms von Touristen und Besuchern. Wer an Spanien denkt, hat sofort die wunderschönen endlos langen Strände, das lebendige Nachtleben und die lebhaften Städte vor Augen. Zu den beliebtesten Urlaubszielen in Spanien gehören neben den Balearen und Kanarischen Inseln vor allem Barcelona und die Costa Brava sowie die Strände an der Costa Dorada, Costa del Sol, Costa de la Luz, Costa Verde und Costa Blanca. Natürlich spielt neben Strand, Sonne und Meer auch die Spanische Küche eine entscheidende Rolle, warum wir uns hier immer wohl fühlen.

Die Regionen Spaniens

Spaniens Regionen und Provinzen lassen sich in die folgenden fünf große Teile gliedern: Nordspanien, an der Mittelmeerküste, Zentralspanien, Südspanien und die spanischen Inseln.

spanien-karte-regionen

Karte Spaniens mit Regionen und Provinzen von Daniel FR (CC-BY-SA 3.0) via Wikimedia Commons

Nördliches Spanien

1. Galicien

Galicien liegt im äußersten Nordwesten der Iberischen Halbinsel und ist das „grüne Paradies“ am Atlantik. Santiago de Compostela ist neben der Peterskirche in Rom die wichtigste religiöse Stätte Europas und das Ziel vieler Pilger auf dem Jakobsweg.

2. Asturien und Kantabrien

Die Regionen Asturien und Kantabrien erstrecken im Norden Spaniens entlang des Golfs von Biskaya und sind im Sommer vor allem wegen ihrer wunderschönen Sandstrände beliebt. Wanderer finden in den Picos de Europa (Gipfel Europas) ein einzigartiges Naturparadies mit vielen seltenen Pflanzen und Tieren.

3. Baskenland, Navarra und La Rioja

Der spanische Teil des Baskenlandes gehört zu den schönsten Regionen Spaniens und erstreckt sich entlang des Atlantiks gen Osten bis zur Grenze zu Frankreich. Neben der Hauptstadt Vitoria-Gasteiz gehören Bilbao und Donostia-San Sebastián zu den größten Städten der Region, wobei San Sebastián neben Biarritz die wohl eleganteste und schönste Stadt im Baskenland ist. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten zählt auch das relativ neue Guggenheim Museum in Bilbao.

An der Mittelmeerküste

1. Katalonien

Katalonien nimmt den nordöstlichen Teil Spaniens ein und wird von den Pyrenäen nach Norden hin abgeschirmt. Wie das Baskenland ist auch Katalonien um seine eigene Kultur, Sprache und Unabhängigkeit vom Rest Spaniens bemüht. Herausragend ist die Hauptstadt Barcelona, die nicht nur zu den schönsten Städten Spaniens zählt, sondern auch weltweit mit den schönsten Städten zumindest auf einer Stufe steht.

2. Valencia und Murcia

 Die Mittelmeerküste rund um die spanischen Städte Valencia und Murcia gehört zu den schönsten Abschnitten am Mittelmeer, insbesondere die Costa Blanca.

Zentralspanien

1. Kastilien und León

Kastilien und León liegt auf einer weiten Hochebene in Zentralspanien und waren einstmals große Königreiche. Besucher finden hier unendlich weite Landschaften und etliche bekannte Weingebiete und -routen. In manchen Gegenden scheint jedoch die Zeit stehen geblieben sein.

2. Aragonien

Auch Aragonien in Zentralspanien ist ein altes Königreich und das am dünnsten besiedelte Gebiet Spaniens. Die vom Ebro geteilte Region ist zwar landschaftlich sehr reizvoll, aber außer Zaragoza gibt es hier keine großen Städte.

3. Madrid

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und zugleich die größte Stadt auf der iberischen Halbinsel mit rund 6 Millionen Einwohnern im Großraum Madrids. Im europäischen Vergleich ist Madrid die drittgrößte Stadt der Europäischen Union hinter London und Berlin. Seit Jahrhunderten ist Madrid das politische und kulturelle Zentrum Spaniens und befindet sich auch geografisch quasi in der Mitte des Landes, umgeben von der kleinen Provinz Comunidad de Madrid, zu der die Sierra de Guadarrama und der Palast El Escorial gehören.

4. Extremadura

Die Extremadura ist eine wunderschöne Region Spaniens, aber nichtsdestotrotz weitgehend unbekannt für Touristen aus Deutschland und dem Rest Europas. Es ist eine recht gebirgige Landschaft, aus der der berühmte Serrano Schinken des schwarzen, iberischen Schweins stammt.

5. Kastilien La Mancha

Kastilien La Mancha liegt südlich von Madrid und erstreckt sich bis an die Grenze zu Andalusien im Süden Spaniens. Die Region ist bekannt für die ockerbraunen Ebenen sowie für ihre Windmühlen. Weltberühmt ist die Figur Don Quijote de La Mancha im Roman von Cervantes, der mit Windmühlen kämpfte.

Südspanien

1. Andalusien

Andalusien ist eine der reizvollsten und beliebtesten Regionen Spaniens, insbesondere die Badeorte entlang der Mittelmeerküste. Die Hauptstadt Andalusiens ist Sevilla, die drittgrößte Stadt Spaniens und eine der schönsten Städte des Landes.

Die Inseln Spaniens

1. Balearen

Die Inselgruppe der Balearen liegt im Mittelmeer, ungefähr 250 km östlich von Valencia. Die Hauptinsel Mallorca gehört wegen ihrer Strände und des milden Klimas seit vielen Jahren zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Daneben besteht die Inselgruppe aus den weiteren Inseln Menorca, Ibiza, Formentera und Cabrera.

2. Kanaren

Die Inselgruppe der Kanaren befindet sich dagegen im Atlantik, rund 1.500 km im Südwesten der Iberischen Halbinsel und westlich von Marokko. Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs und echte Naturparadiese mit teilweise üppiger Vegetation.

Bildnachweise:

Kleine Karte von Spanien © lesniewski – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.