Andalusien-Rundreise mit kalter Überraschung am Mittelmeer

Nach den schon recht kühlen Tagen am Atlantik erwartete uns während unserer Andalusien-Rundereise eine kalte Überraschung in Torre del Mar bei Malaga. Eigentlich hatten wir uns auf ein paar heiße Tage am Mittelmeer gefreut. Daraus sollte leider nichts werden, im Gegenteil das Wasser im Mittelmeer war sogar noch kälter als am Atlantik und für den Juni definitiv viel zu kalt.

Am Strand von Torre del Mar bei Malaga

Am Strand von Torre del Mar bei Malaga

Kalte Wassertemperaturen im Juni

Unsere Station in Torre del Mar bei Malaga sollte unser Highlight während unserer Rundreise durch Andalusien werden. Daraus wurde leider nichts, weil die Wassertemperatur im Mittelmeer zum Baden einfach untauglich war. Der Strand vor Ort war zwar wie versprochen mehrere Kilometer lang, aber bei gefühlten 10 Grad Wassertemperatur hilft einem das auch nicht weiter. Auch die Lufttemperaturen tagsüber waren mit bis zu 25 Grad nicht wirklich so heiß, wie wir uns diese in Andalusien erhofft hatten. Etliche Klimadiagramme zu Malaga hatten im Juni bis zu 30 Grad angekündigt. Im Ergebnis ist unser Badeurlaub in Andalusien mehr oder weniger ins kalte Mittelmeer gefallen. Immerhin hatte ich am Atlantik zweimal die Gelegenheit, in die Wellen zu springen.

Wenigstens konnte ich mein Lauftraining am Strand aufnehmen, der eine 3,5 km lange Laufstrecke von einem bis zum anderen Ende der Promenade ermöglichte. So war morgens und abends jeweils Laufen am Strand angesagt, morgens 6km hin und zurück, abends das Gleiche nochmals.

Torre del Mar

Torre del Mar beim Malaga

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.