Ausflug von Lissabon nach Sintra

Sintra ist eine sehenswerte Kleinstadt ca. 25 km westlich von Lissabon und wegen der Königspaläste in den Bergen ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen in der Hauptstadt.

Sintra

Palácio Nacional de Sintra von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Die einstmalige Sommerresidenz der portugiesischen Könige in den Bergen Sintras ist eine sehenswerte und angenehme Abwechslung zur Großstadt Lissabon, insbesondere um dem heißen Sommer in der Stadt zu entfliehen. Das Ensemble der Altstadt und der Königsschlösser – bestehend aus dem älteren Palácio Nacional de Sintra und dem Palácio Nacional da Pena – gehört seit 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Ein Ausflug in die Region ist auch ohne Auto leicht zu organsieren, da ab dem Bahnhof Rossio (Metro Restauradores, Stadtteil Baixa) alle paar Minuten Züge nach Sintra abfahren (Fahrpreis: 2,15 Euro). Für uns war Sintra jedoch nur eine Zwischenstation auf dem Weg von Lissabon nach Sintra, weiter nach Cabo da Roca am westlichsten Punkt Europas und anschließend über Cascais zurück nach Lissabon.

Rathaus von SintraVon der Endstation der Linha de Sintra geht es gleich zu Fuß in Richtung Berge und Altstadt weiter, wobei man von weitem bereits die Burg Castelo dos Mouros hoch oben auf dem Berg und nach wenigen Schritten schon an dem prunkvollen Rathaus von Sintra vorbeikommt. In einem großen Bogen geht es hinauf in die Altstadt, während man den Palácio Nacional de Sintra die ganze Zeit im Auge hat. Da wir im März und unter der Woche vor Ort waren, konnten wir den kleinen Spaziergang einigermaßen genießen, aber angesichts der vorgesehenen Parkplätze und der Warnungen in den Reiseführern kann man sich schon vorstellen, wie es hier am Wochenende und während der Hochsaison in Lissabon aussieht. Nur ein paar Reisebusse sorgen schon für mächtig Gedränge in den schmalen Gassen der Altstadt. An dem großen Vorplatz des Palácio Nacional de Sintra beginnt linkerhand die verwinkelte und malerische Altstadt von Sintra, die an dem steilen Berghang angelegt wurde. Den schönsten Blick über Sintra hat man vom Castelo dos Mouros, das man nach einer ca. 30 Minuten dauernden Wanderung den Berg hinauf erreicht. Bequemer ist die Fahrt mit dem Bus Nr. 434 von ScottURB, der sowohl am Bahnhof als auch am Vorplatz zum Palácio Nacional de Sintra losfährt. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das neuere Königsschloss Palácio Nacional da Pena, das König Dom Fernando II. 1839 auf einem der Berggipfel der Serra de Sintra errichten ließ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.