Mosteiro dos Jerónimos

Das  Kloster Mosteiro dos Jerónimos ist eines der größten Bauwerke Lissabons und befindet sich im Stadtteil Belém am Ufer des Tejo. Es gehört zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten Lissabons und enthält u.a. den Sarkophag des Seefahrers Vasco da Gama und zahlreiche Königsgräber.

Mosteiro dos Jerónimos Belem

Mosteiro dos Jerónimos in Lissabons Stadtteil Belém von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Das Kloster Mosteiro dos Jerónimos ließ Manuel I. 1499 anlässlich der Entdeckung des Seewegs nach Indien durch den berühmten protugiesischen See Vasco da Gama errichten. Heute zählt das Kloster zu den bedeutendsten archtitektonischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten Portugals, zumal hier nebem dem soeben erwähnten Seefahrer die Könige der Dynastie Aviz auch die drei wichtigsten portugiesischen Schriftsteller bestattet wurden. Seit 1984 gehört das  Kloster Mosteiro dos Jerónimos zum UNESCO-Weltkulturerbe. Am 13. Dezember 2007 unterzeichneten hier die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten den Vertrag von Lissabon zur Neuordnung der Europäischen Union.

Während der Eintritt in die Klosterkirche frei ist, kosten die übrigen Tele (Kreuzgang, Empore, Museen) 7,00 Euro für Erwachsene.  Wer im Anschluß an das Kloster auch das andere sehenswerte Highlight in Belém – Torre de Belém – besichtigen will, kann hier schon ein Kombiticket für 10,00 Euro erwerben.

mosteiro-dos-jeronimos

oben von links nach rechts: Südportal; Kreuzgang; Jesus am Kreuz auf der Empore mit Blick auf das Hauptschiff der Klosterkirche;
unten von links nach rechts: Aufgang zur oberen Etage des Kreuzgangs; Hauptschiff der Klosterkirche; Sarkophag von Vasco da Gama

Das Hauptschiff der Klosterkirche ist der eindrucksvollste Teil des Klosters und erstrahlt vor allem am Nachmittag in einem hellen Zitronengelb, wenn das Sonnenlicht durch eine Rosette an der Westseite des Klostergebäudes hereinscheint. Die tragenden Säulen sehen wie schlanke Palmen aus, die das hohe Gewölbe des Kirchenschiffs tragen. Gleich links nebem dem Eingang unter der Empore befindet sich der Sarkophag des berühmten Seefahrers Vasco da Gama mit den Symbolen von Macht und Eroberung, der mit Entdeckung des Seewegs nach Indien neue Handelsmöglichkeiten für Portugal und somit auch die entsprechenden Einnahmen zur Errichtung des Klosters in Belém ermöglichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.