Porto Venere, fast

Porto Venere in der Provinz La Spezia gilt bei vielen als schönster und romantischster Ort an der Ligurischen Küste.

porto-venereOb Porto Venere dieses Urteil wirklich verdient, kann ich leider nicht sagen, da wir nur fast dort angekommen sind. Wie auch in den anderen Dörfern der Cinque Terre mangelt es auch in Porto Venere dramatisch an Parkplätzen für Einwohner, Urlauber und Tagestouristen. Obwohl wir unseren Urlaub in der Toskana und Ligurien schon außerhalb der Saison gelegt haben, grenzt es fast an ein Wunder, zur Mittagszeit noch einen akzeptablen Parkplatz in Porto Venere zu finden. So bleibt das Städtchen am Golf von La Spezia auch weiterhin ein Reiseziel, das wir uns noch erarbeiten müssen. Der Blick von oben auf Porto Venere, den Golf von La Spezia und die vorgelagerte Insel Palmaria verspechen schon malerische Aussichten, aber der Trubel rundherum ist schon etwas abstoßend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.