Silvesterlauf in San Sebastián

Für den diesjährigen Silversterlauf in San Sebastián im Baskenland war frühes Aufstehen angesagt, weil ich den ersten Sonnenaufgang vom Monte Urgull inmitten der Altstadt beobachten wollte.

Sonnenaufgang in San Sebastián

Sonnenaufgang in San Sebastián von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Sonnenaufgang in San SebastianDer Monte Urgull erhebt sich unmittelbar am Rande der Altstadt von San Sebastián und ist damit einer von drei Bergen, die zum Stadtbild der baskischen Metropole gehören. Von den Aussichtspunkten auf dem Monte Urgull hat man einen schönen Blick auf die beiden Strände entlang der Bucht La Concha und den alten Hafen inmitten der Altstadt von San Sebastián. Um jedoch vor den ersten Sonnenstrahlen auf der Aussichtsterrasse des Monte Urgull zu sein, war frühes Aufstehen angesagt, da ich bis dahin einige Kilometer zu laufen hatte und die oberste Aussichtsterrasse immerhin auf 123 Meter Höhe liegt. Etwas unwillig und verschlafen schnürte ich mir also gegen 6.45 Uhr die Laufschuhe und setzte mich mit Foto in Bewegung. Leider kann man in völliger Dunkelheit auch nicht erkennen, ob der Himmel bewölkt oder frei ist und sich das Projekt lohnt. Die Strassen waren ebenfalls noch ziemlich verlassen, abgesehen von den Müllwagen der Stadt und den Lkws, die ihre ersten Lieferungen bringen. Kurz nach 7.00 Uhr war ich bereits beim Anstieg auf den Monte Urgull und konnte schon die ersten Vorboten des Sonnenaufgangs im baskischen Hinterland sehen, was mir weitere Motivation brachte.

San Sebastián Sonnenaufgang

Sonnenaufgang in San Sebastián von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

San Sebastian - Monte Igueldo und Insel Santa ClaraLeider pfeifte oben ein ordentlicher und kalter Wind, der den Körper im Stand schnell auskühlte. So fielen die Fotopausen nur sehr kurz aus, um ein paar Schnappschüsse zu machen. Nach etwa 30 Minuten war dann das Schauspiel dieses Sonnenaufgangs in San Sebastián beendet und ich machte mich auf der Rückseite in Richtung Atlantik an den Abstieg, nicht ohne noch ein paar Fotos von der Insel Santa Clara zu machen. Wieder unten angekommen machte ich mich entlang der Küste auf den Rückweg, immer auf der Hut vor den heranrollenden, meterhohen Wellen. Dabei muss ich gestehen, daß ich schon ziemlich beeindruckt war von der Kraft dieser Wellen, die krachend an die Straßenmauer rollten und sich teilweise auch darüber hinwegsetzten. Genau so eine Monsterwelle habe ich schon von weitem kommen sehen und eifrig fotografierend beobachtet bis mich eine gewaltige Dusche erfasste. Leider habe ich die Gefahr erst kommen sehen, als die weiße Wand der Wellengischt schon direkt vor mir stand. Nun hatte ich noch einige Kilometer vor mir und war ziemlich nass, aber es sollte mich noch eine Welle erwischen.

Wellen aus dem Atlantik in San Sebastian

Wellen aus dem Atlantik in San Sebastián

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.