Rund um den Markusplatz in Venedig

Dogenpalast und Campanile am MarkusplatzDer Markusplatz (Piazza San Marco) ist das Herz und das Zentrum Venedigs zugleich und befindet sich im gleichnamigen Stadtteil San Marco, wo er sich zur Lagune von Venedig malerisch öffnet.

Heute ist der 175 Meter lange und 82 Meter breite Markusplatz einer der berühmtesten und schönsten Plätze der Welt, dessen mehr als 1.500 jährige Geschichte ihre Spuren hinterlassen hat. Napoleon nannte ihn einst den „schönsten Festsaal Europas“. An einem ganz normalen Tag schlendern Tausende Touristen über den Markusplatz, von links nach rechts oder von vorne nach hinten, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Museen, Geschäfte oder Cafés rund um den Platz zu besuchen. Es gibt eigentlich drei Varianten, den Markusplatz zu betreten: über den Piazetta San Marco, über die Merceria dell`Orologio oder über die Calla Vallaresso durch die Bocca de Piazza.


Größere Kartenansicht des Markusplatz

Es ist schwer zu sagen, was genau den Reiz des Markusplatz ausmacht, aber für mich gehört er den zu den schönsten Plätzen der Welt, eingerahmt von den längsseitigen Arkaden (Prokuratien). Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten zählen natürlich der Markusdom, der Dogenpalast sowie der Campanile, den man bei der Überfahrt von Punta Sabbioni nach Venedig als erstes erkennt und von dessen Aussichtsplattform eine wunderbare Aussicht über die Lagune und die Stadt besteht.

Der Markusplatz öffnet sich mit dem Piazetta San Marco wunderschön und fast angeberisch zur Lagune Venedigs, wo man vom Wasser schon die beiden Granitsäulen aus dem Orient erkennt, auf deren Kapitellen der Löwe von San Marco und die Statue Theodors thronen. Einst fanden hier die öffentlichen Exekutionen statt, denen der Doge exklusiv von seinem Balkon beiwohnte. Nicht zu übersehen ist freilich auch der Dogenpalast rechts vom Campanile, der als Wohnsitz des Dogen und als Sitz der wichtigsten Behörden von Venedig dient. Etwas versteckt liegt der Markusdom dahinter, bildet aber eine prächtige Kulisse, wenn man direkt auf dem Markusplatz steht und sich im Kreise dreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.