Altstadt von Poreč und Zelena Laguna

Der erste Tag in Poreč diente vormittags zur Besichtigung der Altstadt, die sich auf einer Halbinsel befindet und in ihrem Kern nahezu unverändert ist gegenüber früheren Zeiten. Der Nachmittag sollte mit Baden im Meer ausgefüllt werden.

Altstadt von Poreč

In der Altstadt von Poreč von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Katamaran im Hafen von PorečDie Altstadt von Poreč konnte sich trotz des wieder erstarkten Tourimus auf Istrien seinen Charme und sein Flair erhalten. Moderne Neubauten sucht man in der Altstadt vergebens. Nur am Hafen von Poreč gegenüber der Insel Sv. Nikola findet man das neue Grand Hotel Palazzo, das ganz im Stil der Altstadt neu restauriert wurde. Das 1910 errichtete Gebäude war offenbar lange Zeit eine leerstehende Ruine am Ende der Halbinsel. und In den engen Gassen und zwischen den historischen Gebäuden findet man zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Cafés und Bars, insbesondere rund um den Hafen, wo Urlauber mit dem Katamaran nach Venedig übersetzen können. Gegenüber liegt die kleine und bewaldete Insel Sv. Nikola mit einem weiteren Luxushotel, das man mit kleinen Booten erreichen kann. Vor dieser Kulisse haben wir uns eine kleine Erfrischung bzw. einen Espresso genehmigt, der in Kroatien meist 1 Euro kostet.

Nach dem Besuch der Altstadt war eigentlich eine Wanderung an der Küste entlang bis zur Zelena Laguna, die uns zum Baden sehr empfohlen wurde. Die Sonne strahlte jedoch so kräftig vom Himmel, dass die Lust auf eine mehrere Kilometer lange Wanderung vor und nach dem Baden nicht besonders groß war. Die Planung wurde also insoweit geändert, daß wir das Auto mit den Badesachen vollpackten und schnurstracks zur Zelena Laguna fuhren. Hier deutete sich schon das Paradies an, das Kroatien für Urlauber mit Hund bietet.

Baden mit Hund in Zelena Laguna

Baden mit Hund in Zelena Laguna von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Ein Wanderweg entlang der lang gezogenen Felsenküste bietet Zugang zu den unzähligen Buchten rund um Zelena. Kristallklares Wasser und genügend Freiraum garantieren endlosen Badespaß im Meer, wenn man an den Füßen mit Badeschuhen ausgerüstet ist. Barfuß macht das Baden dagegen weniger Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.