Mit der Autofähre nach Cres und Lošinj

Nach dem Sightseeing-Tag in Rovinj stand heute ein Badetag auf dem Programm und hierzu wollten wir von unserem Aufenthaltsort in Mošćenićka Draga die Kvarner-Inseln Cres und Lošinj besuchen.

Autofähre nach Cres

Mit der Autofähre von Brestova (Istrien) nach Porozina (Cres) von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Während die Insel Krk über eine mautpflichtige Straße mit dem Festland verbunden ist, kann man die Inseln Cres und Lošinj in der Kvarner-Bucht nur mit der Autofähre erreichen.

Auf der Autofähre nach CresDa die Fähren zwischen Festland (Istrien) und der Insel Cres in der Reisezeit etwa stündlich verkehren und viele Ausflügler das Angebot nutzen, sollte man frühzeitig am Hafen sein. Die Überfahrt nach Porozina auf Cres dauert mit Ein- und Ausladen der Autos und Motorräder rund 1 Stunde. Nach der Ausfahrt von der Fähre beginnt auf Cres jedoch erst einmal der Aufstieg auf den Grat der Insel, wo sich die Verbindungsstrasse in südliche Richtung bis nach Veli Lošinj (unser heutiges Ziel) befindet. Und wenn man einen dieser dicken Caravans vor sich hat, kann dieser Aufstieg recht langwierig werden. Wir hatten jedoch Glück, weil unser Auto vorne links stand und eines der ersten war, die ausfahren konnten. Auch hier zeigt sich wieder der Vorteil, wenn man einer der ersten am Hafen von Brestova ist.

Während sich die Autofähre der Insel nähert, erkennt man deren gebirgigen und schroffen Charakter, der fast etwas abstoßend wirkt. Wie schon am vorigen Tag bei unserem Abstecher zum Kap Kamenjak habe ich auch die Fahrt über die fast 70 km lange Insel Cres unterschätzt. Man kommt auf der gut ausgebauten Straße entlang des Inselkamms zwar sehr gut voran, aber die teilweise atemberaubenden Aussichten auf die benachbarte Insel Krk oder das Mittelmeer und die einsamen Buchten verlocken immer wieder zum Anhalten und Verweilen, s0 daß man für die rund 70 Kilometer (einfach) locker eine bis zwei Stunden Fahrzeit einplanen sollte.

Aussicht von Cres auf Krk

Aussicht von Cres auf die Insel Krk von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Unser heutiges Ziel befand sich ganz im Süden der Insel Lošinj.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.