Strände auf Dugi otok

Die wunderschönen Buchten und Strände auf der Insel Dugi otok sind sicherlich für die meisten Urlauber die wichtigste Attraktion, die Insel westlich von Zadar trotz der mehrstündigen Überfahrt mit der Autofähre zu besuchen.

Strände auf Dugi otok

Wer auf der Insel Dugi otok Urlaub macht oder hier zumindest einen Tag verbringen will, steht vor der schweren Wahl, sich zwischen den vielen wunderschönen Stränden und Buchten für einen Ort zu entscheiden. Soll es der belebte Strand in der Sakarun-Bucht sein, der etwas ruhigere Strand Veli žal an der Westküste oder der abgeschiedene Strand namens Uvala Cuscica mit Blick auf die Inseln des Nationalparks Kornaten. Da Dugi otok zu den größten Inseln Dalmatiens gehört, liegen die schönsten Strände meist ziemlich weit auseinander, was die Vorbereitung umso wichtiger macht. Da wir mehrere Tage mit Auto auf der Insel verbracht haben, konnten wir mehrere Strände besuchen, testen und uns so einen Überblick für diesen Artikel verschaffen.

dugi-otok-westkueste

Die Nordwestküste von Dugi otok mit dem Strand Veli žal (ganz links) und der Sakarun-Bucht

Sakarun-Bucht

dugi-otok-sakarun-strandDer Strand in der Sakarun-Bucht ist sicherlich einer der bekanntesten Strände Dalmatiens und der meistbesuchte Strand auf Dugi otok, aber definitiv nicht der schönste. Es ist ein Kieselstrand, der im Wasser in Sand übergeht und deshalb das Wasser in den typischen Karibikfarben schimmern lässt. Leider ist der Strand ziemlich überlaufen, weil er auch für Touristen ohne Auto oder Fahrrad am leichtesten zu erreichen ist. Zum Schnorcheln ist er nicht so ideal wie die anderen Kiesel- oder Steinstrände auf Dugi otok, weil der Sand das Wasser etwas eintrübt und auch die Unterwasserwelt nicht so faszinierend ist wie an anderen Orten. Für ältere Leute oder Familien mit Kindern ist der Strand an der Sakarun-Bucht jedoch ideal, weil er seicht ins Wasser geht und darüber hinaus durch die Bucht vor Strömungen oder Wellen geschützt ist. Von der Ortschaft Bozava fährt ein Touristenzug mehrmals täglich zur Sakarun-Bucht und wieder zurück, so dass er eben auch für Urlauber ohne Auto oder Fahrrad erreichbar ist. Am Strand gibt es eine große Bar mit Essen und Trinken und gemütlichen Strandkörben.

Veli žal

dugi-otok-veli-zalDer Strand Veli žal befindet sich an der Westküste im nördlichen Teil der Insel, ganz in der Nähe von Dragove. Ohne Auto ist der Strand kaum zu erreichen, allenfalls mit dem Fahrrad, aber der Aufstieg auf die Hügelkette entlang der nördlichen Westküste ist mit dem Fahrrad nach dem Baden kein Spaß. Eine asphaltierte Strasse führt bis hinunter zur Küste, aber es ist teilweise recht steil und eng. Ähnlich wie der Strand in der Sakarun-Bucht schimmert das Wasser auch hier in karibischen Farben. Da der Strand hier völlig offen an der Westküste liegt, wird allerlei Strandgut angespült, das für Kinder ein riesiges Vergnügen ist, da sich mit dem Holz alles mögliche bauen lässt. Vom Parkplatz sind es maximal 5 Minuten zu Fuß bis zum Strand und kurz davor sorgt eine kleine Bar für kühle Getränke und etwas zu essen. Der Strand selbst ist zwar steinig, aber im Wasser geht das schnell in Sand über. Leider gibt es keinen Schatten durch Bäume, so dass ein ganzer Tag am Strand nur mit eigenem Sonnenschirm durchzuhalten ist.

Uvala Cuscica

dugi-otok-ucvala-cuscicaDer Strand U. Cuscica befindet sich bei Sali an der Südostspitze der Insel in einer kleinen Bucht. Gegenüber sieht man schon die ersten Inseln des Nationalparks Kornaten. Die Anfahrt ist jedoch auch mit Auto nicht sehr angenehm, da einige Kilometer auf einer sehr holprigen Makadamstrasse zurückzulegen sind. Vom Parkplatz oberhalb des Strands sind es dann nochmals 10 bis 15 Minuten zu Fuß, wobei man die Bucht, den Strand und die nördlichsten Inseln des Nationalparks Kornaten schon vom Parkplatz aus sehen kann. Der etwas beschwerliche Weg zum Strand U. Cuscica lohnt sich jedoch auf jeden Fall, da man hier nicht nur einen wunderschönen Blick auf den nördlichen Teil des Nationalparks Kornaten genießen kann, sondern auch eine grandiose Unterwasserwelt beim Schnorcheln. Man muss jedoch damit leben, dass man sich hier in abgeschiedener Natur befindet und darf keine Bar oder Toiletten erwarten.

Strände rund um Veli rat

dugi-otok-veli-rat-leuchtturmNach dem Dorf Veli rat führt eine asphaltierte Strasse bis zum Leuchttum an der nordwestlichen Inselspitze, der den vorbeifahrenden Schiffen eine hilfreiche Orientierung gibt. 
Hier befindet sich auch ein größerer Parkplatz und ein Camping-Platz. Zu Fuß sind vom Leuchtturm aus mehrere kleine Kieselstrände zu erreichen, wobei die Pinienwälder fast bis ans Wasser reichen und viel Schatten spenden. Außer dem Meer der Adria ist hier nichts mehr zu sehen, da man sich an der westlichsten Stelle Dalmatiens befindet. Die Sonne geht hier spektakulär über dem Horizont unter und beschert die schönsten Sonnenuntergänge.

Uvala Brbišćica

dugi-otok-uvala-brbiscicaEin echter Geheimtipp ist der Strand in der Bucht namens Uvala Brbišćica, die sich nahe der Ortschaft Savar befindet, jedoch auf der anderen Seite der Insel. Von der Hauptstrasse über die Insel führt nur ein schmaler asphaltierter Weg weg, den man leicht übersieht, weil er sich in einer Kurve befindet. Erst geht es über die Hügelkette entlang der Westküste der Insel und dann recht steil hinab bis ans Meer, wo ein kleiner Parkplatz angelegt ist. Etwa 200 Meter vor dem Ende der Strasse sieht man dann schon den kleinen Strand in einer schmalen Bucht.

Merken

Eine Antwort auf „Strände auf Dugi otok“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.